[[blog:2014:08:screen-benutzen-fuer-wartungsarbeiten]]

screen benutzen für wartungsarbeiten

Da ich leider mit vielen Verbindungsproblemen, Disconnects zurecht kommen muss und es einfach nervt wenn man bei der Arbeit seine Session verliert hab ich mich nach Möglichkeiten umgeschaut um trotz Disconnect die Session / Arbeit nicht ins Nirvana zu schiessen. Wie hier schonmal erwähnt, wurde screen benutzt um rtorrent am laufen zu halten wenn man sich abmeldet. Screen ist quasi ein Fenstermanager fürs Terminal (Terminalmultiplexer).

Wenn die Situng per SSH aufgebaut ist starte ich screen und öffne zum Beispiel den Editor um eine Konfiguation zu bearbeiten. Verliere ich nun die Sitzung, läuft der Editor trotzdem noch weiter und kann ihn bei der nächsten Sitzung wieder hervorbringen.

# neues fenster mit namen updatekram erstellen
screen -S updatekram
 
# auflisten vorhandene Fenser
screen -ls
There is a screen on:
        6703.updatekram (21.08.2014 18:47:27)   (Attached)
1 Socket in /var/run/screen/S-haiko.
 
# fenster in den hintergrund
screen -d updatekram
 
# fenster in den vordergrund
screen -r updatekram

Es gibt eine Reihe von Tastenkombinationen um die Fenster zu verwalten, siehe im Wiki von ubuntuusers wo screen ausführlich behandelt wird.

Erwähnt sei noch Byobu, sowas wie die Luxuserweiterung von screen mit vielen Einstellungsmöglichkeiten was das Fenstermanagment sehr bequem macht.

~~LINKBACK~~ ~~DISCUSSION~~

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • blog/2014/08/screen-benutzen-fuer-wartungsarbeiten.txt
  • Zuletzt geändert: 2014/09/08 09:02
  • von haiko