Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


linux:openwrt-wa830rev2

OpenWrt auf TP-Link TL-WA830RE v2

BusyBox v1.23.2 (2015-07-25 15:09:46 CEST) built-in shell (ash)

  _______                     ________        __
 |       |.-----.-----.-----.|  |  |  |.----.|  |_
 |   -   ||  _  |  -__|     ||  |  |  ||   _||   _|
 |_______||   __|_____|__|__||________||__|  |____|
          |__| W I R E L E S S   F R E E D O M
 -----------------------------------------------------
 CHAOS CALMER (15.05, r46767)
 -----------------------------------------------------
  * 1 1/2 oz Gin            Shake with a glassful
  * 1/4 oz Triple Sec       of broken ice and pour
  * 3/4 oz Lime Juice       unstrained into a goblet.
  * 1 1/2 oz Orange Juice
  * 1 tsp. Grenadine Syrup
 ----------------------------------------------------

Das Gerät wurde einige Zeit als Repeater genutzt und aufgrund der fehlenden Zuverlässigkeit eher im Karton aufbewahrt. Chaos Calmer hat auch seinen Weg auf den 830re gefunden. Im folgenden die paar Schritte, die wirklich schmerzlos von statten gehen.

https://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wa830re

  • Gerät nach Factroy Reset als Access Point eingerichtet
  • Danach wurde in den Einstellungen, der Punkt für das Firmware Update gewählt
  • Das Richtige Image gewählt (openwrt-15.05-ar71xx-generic-tl-wa830re-v2-squashfs-factory.bin)
  • Vorgang ausführen, ein wenig warten und fertig.

Nach der Prozedur wurde das Gerät an den Laptop angeschlossen und konfiguriert. Folgende Dienste waren direkt erreichbar:

22/tcp open  ssh
53/tcp open  domain
80/tcp open  http

Somit war Luci auch schon einsatzbereit :) Bin gespannt, ob das Gerät eine bessere Stabilität im Vergleich zum Auslieferungszustand erzielen wird. Um den Vergleich zu haben mit Nexx WT3020,hier auch eine Augabe der technischen Daten von /proc/cpuinfo:

root@blablabla:~# cat /proc/cpuinfo 
system type		: Atheros AR9341 rev 3
machine			: TP-LINK TL-WA830RE v2
processor		: 0
cpu model		: MIPS 74Kc V4.12
BogoMIPS		: 266.64
wait instruction	: yes
microsecond timers	: yes
tlb_entries		: 32
extra interrupt vector	: yes
hardware watchpoint	: yes, count: 4, address/irw mask: [0x0ffc, 0x0ffc, 0x0ffb, 0x0ffb]
isa			: mips1 mips2 mips32r1 mips32r2
ASEs implemented	: mips16 dsp dsp2
shadow register sets	: 1
kscratch registers	: 0
package			: 0
core			: 0
VCED exceptions		: not available
VCEI exceptions		: not available

Notizen

Bridge Mode: DNS Auflösung funktioniert nicht im LAN

Die konnektierten Geräte konnten nicht per Hostnamen (example.lan) aufgerufen werden. Obwohl der richtige DNS Server zur Namensauflösung per DHCP vergeben wird. Im Bridge Mode muss dnsmasq deaktiert werden. Zu lesen unter https://openwrt.org/docs/guide-user/network/wifi/bridgedap (Step 3)

Upgrade auf LEDE/OpenWRT schlägt fehl, Gerät noch per ssh erreichbar

$ cd /tmp
$ wget https://.../openwrt-meingerät-example.bin
$ sysupgrade -v /tmp/openwrt-meingerät-example.bin

Quelle: https://wiki.openwrt.org/de/doc/howto/generic.sysupgrade

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
linux/openwrt-wa830rev2.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/03 09:04 von haiko

hello, world